Workshop Burgberg · Ortsentwicklung Welden

Workshop Burgberg

 

Das erste Leuchtturmprojekt, das mit den Mitteln der Städtebauförderung realisiert werden soll, ist der „Burgberg“, der ehemalige Burgstall Weldens, der lange Zeit ein herausragendes Wahrzeichen des Ortes war.

Ziel des mehrteiligen Workshops war, dass die Bürger gemeinsam eine Idee zur Zukunft des Burgberges entwickeln. Das Motto lautete dabei: Durch eine rege Teilnahme können neue Gedanken und Ideen entstehen, denn viele Menschen wissen zusammen mehr!

Zu Beginn des Jahres fanden bodenphysikalische Untersuchungen des Landesamtes für Denkmalpflege statt, deren Ergebnisse im ersten Workshop präsentiert werden konnten.

Im Weiteren wurden die bereits vorhandenen Vorschläge aufgegriffen und um neue Ideen ergänzt, die sehr vielfältig waren. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die den Workshop durch ihre Anregungen bereichert haben. Einige Vorschläge führten zu regen Diskussionen, andere fanden im Plenum keine Mehrheit und Unterstützung. Letztendlich ergaben sich vier Vorschläge, die als „Zukunftsthemen“ des Burgberges von den Teilnehmern für wichtig befunden wurden. Nach einer Ortsbegehung wurden sie in Kleingruppen konkretisiert.
Die Ergebnisse der Workshop-Reihe wurden an die Marktgemeinde als Empfehlung und mit dem Wunsch weiter gegeben, diese in der politischen Entscheidungsfindung und bei der Auftragsvergabe an die Fachplaner zu berücksichtigen.

 

Nachfolgend die Auflistung der Themenschwerpunkte:

  • Gestaltung eines Rundweges auf dem Burgberg. Dieser beinhaltet die Sanierung des Theklasteiges. Entlang des Weges sollen mehrere Vorschläge integriert werden. Dazu zählen die Darstellung des Burgstalls mit Gabionen und Reliefmodell, Infotafeln und die Erweiterung der vorhandenen Lauschtour, ein Meditations- und Skulpturenweg sowie die Sanierung und Optimierung der Beleuchtung. 
  • Ausarbeitung eines Pflegekonzeptes für den Burgberg
  • Überlegungen zur Bündelung der Informationen auf dem Burgberg
  • Aufwertung des sogenannten „Spielplatzes“, inklusive Beleuchtung, Wasserversorgung, Bewirtung und Nutzung für Veranstaltungen

Dokumentation und Ergebnisse stehen hier zur Ansicht bereit.

3-D-Ansicht des Betrachtungs- und Planungsgebietes
(Ein Klick auf das Bild öffnet eine Vergrößerung.)

 

Die Ergebnisse des Workshops zum Durchblättern:

Dokumentation


Förderung im Bayerischen Städtebauförderprogramm des Freistaats Bayern vertreten durch die Regierung von Schwaben

© www.markt-welden.de